Skip to main content

Benötigt man als eine Privatperson eine Metallkreissäge?

Auf Anhieb kann diese Frage weder mit ja noch mit nein beantwortet werden. Das kommt immer auf die einzelnen Umstände an und ob man viele Arbeiten mit Metall verrichtet oder nicht. Der normale Haushalt kommt wohl eher mit einer normalen Eisensäge aus. Sollten hin und wieder Metallarbeiten größeren Umfangs ausgerichtet werden, kann man sich eine Metallkreissäge im Baumarkt gegen Gebühr auch ausleihen. Das kommt billiger als sich ein solches Gerät zu kaufen.

Metallkreissäge, wann rentabel?

Für Heimwerker und Personen die regelmäßig mit Metall beschäftigt sind, kann eine solche Säge durchaus Sinn machen. Aber auch in diesem Fall stellt sich die Frage: Welche Anforderungen sollte die Säge erfüllen? Tatsache ist, umso mehr Aufgaben eine solche Metallkreissäge erfüllen kann, umso höher der Preis. Für Heimwerker und Hobby-Handwerker reicht normalerweise ein Gerät in den unteren Preisklassen aus.

Fazit: Eine Kreissäge mit der man Metall schneiden kann, ist durchaus eine lohnende Sache. Das gilt vor allem dann, wenn man öfters Arbeiten mit Metall durchzuführen hat.
Tatsache ist, dass mit einer solchen Säge alle Produkte aus Metall geschnitten werden können, die in einen Schraubstock passen. Das können Eisenrohre, Metallwinkel, Flacheisen oder Profile aus Metall sein. Die Sägeblätter weisen allesamt eine lange Lebensdauer auf und können bei Bedarf auch geschärft werden.

Ob man eine solche Säge im Privatbereich benötigt, um letztendlich jeder selbst entscheiden!